Immobilienverrentung

Die Immobilienverrentung ist eine interessante Alternative zum traditionellen Immobilienkauf und schafft viele Vorteile – sowohl für Käufer als auch Verkäufer. Sie erweist sich als attraktive Option angesichts des demografischen Wandels in Deutschland. Dieser könnte zu einer möglichen Belastung der Rentensysteme führen. Die steigende Lebenserwartung und die wachsende Zahl von Rentnern erfordern alternative Rentenmodelle – wie beispielsweise die Immobilienverrentung.

Immobilienverrentung: So funktioniert sie

Die Immobilienverrentung bietet zahlreiche Vorteile:

Der Verkäufer kann vereinbaren, lebenslang oder für einen festgelegten Zeitraum in der Immobilie wohnen zu bleiben. Ältere Immobilieneigentümer haben die Möglichkeit, ihre Immobilie bis zu ihrem Lebensende zu nutzen. Gleichzeitig können sie beispielsweise ein Vorerbe für ihre Nachkommen schaffen.

Der Käufer wiederum benötigt für den Immobilienerwerb kein Bankdarlehen, sondern kann die Ratenzahlungen aus seinem regulären Einkommen leisten. Im Gegensatz zum herkömmlichen

Immobilienkauf erfolgt die Abzahlung bei der Immobilienverrentung in monatlichen, verzinsten Raten, die der Käufer schrittweise begleicht. Die Rentenzahlung wird anhand versicherungsmathematischer Grundsätze und der Rentenfaktoren des Statistischen Bundesamtes berechnet.

Finanzierung mit hoher Flexibilität

Die Finanzierung über Immobilienverrentung ermöglicht die freie Gestaltung von Kauf- und Verrentungsvertrag , im Gegensatz zu herkömmlichen Finanzierungen. Hier werden die Vertragsbedingungen in der Regel von der Bank festgelegt. Zudem können Erbstreitigkeiten vermieden werden, da die Verwertung des Immobilienvermögens bereits zu Lebzeiten geregelt ist.

Immobilienverrentung: Leibrente oder Zeitrente?

Die Immobilienverrentung kann durch eine Leibrente oder eine Zeitrente umgesetzt werden.

  • Leibrente

Die Leibrente ermöglicht es, einen Teil der Investition in die Immobilie rückwirkend zurückzuzahlen und das darin gebundene Vermögen wiederzugewinnen. Im Vergleich zur Übertragung der Immobilie an die nächste Generation nach dem Tod des Eigentümers entscheiden sich viele Rentner dafür, die Immobilie weiterhin zu nutzen und das bereits investierte Vermögen durch die Verrentung wiederzuerlangen.

  • Zeitrente

Bei der Zeitrente erfolgt die Auszahlung in bestimmten Zeitabständen und nicht lebenslang. Der Käufer kann die Kaufsumme entweder als Einmalzahlung oder in Raten einzahlen, während der Verkäufer das Recht behält, weiterhin in der Immobilie zu wohnen. Ein wesentlicher Unterschied besteht darin, dass das Alter und das Geschlecht des Verkäufers bei der Berechnung der Zeitrente keine Rolle spielen.

Vorteile der Immobilienverrentung für Verkäufer

Sie können weiterhin in der eigenen Immobilie wohnen und zusätzlich regelmäßige Kaufpreisraten erhalten, die eine wertvolle Ergänzung zur begrenzten Rente darstellen. Die Verkäufer behalten also das Wohnrecht in der Immobilie, während sich der neue Eigentümer um die Instandhaltung kümmert.

Der Verkäufer kann die Dauer seines Wohnrechts in der Immobilie selbst bestimmen. Wenn er später beschließt, in eine kleinere Wohnung oder in ein Seniorenheim umzuziehen, steigt die monatliche Rente entsprechend dem Wert seines bisherigen Wohnrechts. Durch eine Vereinbarung zur Leibrente erzielt der Verkäufer oft einen höheren Gesamterlös als bei einer einmaligen Zahlung.

So wird die monatliche Rente berechnet

Für die monatliche Rente wird der Wert der Immobilie zunächst von einem Immobilienexperten ermittelt. Die Kaufsumme wird dann von diesem Wert abgezogen. Die durchschnittliche Lebenserwartung des Statistischen Bundesamts dient als Basiswert.

Achtung: Die Rente ist nicht an den deutschen Verbraucherpreisindex gekoppelt. Mit dem notariellen Kaufvertragsabschluss werden die Summe der Raten und das Wohnrecht des Verkäufers im Grundbuch festgehalten.

Zur Absicherung des Verkäufers hat der Käufer bestimmte Pflichten. Dazu gehört zum Beispiel die regelmäßige Zahlung der monatlichen Raten. Zudem kann eine Rückübertragung der Immobilie für bestimmte Fälle vereinbart werden. Sie haben Fragen zu diesem Thema?

Wir beraten Sie gern. Kontaktieren Sie uns!

Bewerten Sie jetzt Ihre Immobilie!

Kostenfrei | Unverbindlich

UNSER TEAM

mit Leidenschaft dabei

Frank May

Kaufmann der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft

f.may@nowo-immobilien.de

Mike Helm

Geprüfter Immobilienmanager (DAM)

m.helm@nowo-immobilien.de
Tito-George Friedrichsohn

Tito-George Friedrichsohn

Student

t.friedrichsohn@nowo-immobilien.de
Bild von Erik Eichelbaum

Erik Eichelbaum

Immobilienkaufmann (A)

e.eichelbaum@nowo-immobilien.de
Bild von Stefanie Stange

Stefanie Stange

Vertriebsassistentin

s.stange@nowo-immobilien.de
Bild von Luca Renner

Gian Luca Renner

Immobilienkaufmann (IHK)

l.renner@nowo-immobilien.de
nowo_ma_m4

Jens Burmester

Geschäftsführer

j.burmester@nowo-immobilien.de
M. Talal Alsowda

M. Talal Alsowda

Immobilienkaufmann (IHK)

t.alsowda@nowo-immobilien.de
MA Martina Feder

Martina Feder

Immobilienmaklerin (IHK)

(0531) 244 29 17 m.feder@nowo-immobilien.de

Jaqueline Kieselbach

Assistentin der Geschäftsführung

j.kieselbach@nowo-immobilien.de
MA Peter Radner

Peter Radner

Immobilienmakler und Prokurist

p.radner@nowo-immobilien.de

Newsletter & Neuigkeiten

Verpassen Sie keine neuen Immobilien-Angebote mehr!
Damit wir Sie zukünftig informieren dürfen, tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

nowo_Immo_Markenzeichen_RGB-min

nowo Immobilien GmbH

Kuhstraße 25

38100 Braunschweig

Büro: 0531 24429 0

Kontaktformular